Hilfe für ZISVAW

Der Zontaclub Saarbrücken hat soeben 1500 Dollar für das internationale Zonta-Projekt ZISVAW (Zonta International Strategien zur Eliminierung der Gewalt gegen Frauen) gespendet.

Vor allem die geförderten  Projekte in Honduras, Bangladesch, Nigeria und Samoa sollen helfen, Gewalt gegenüber Frauen nicht als selbstverständlich anzusehen.

Siehe dazu die im November 2013 international stattfindende Kampagne "Zonta says no".

 

Förderung, die ankommt

Die gemeinnützige internationale Stiftung ZONTA International Foundation (ZIF) sorgt dafür, dass die Spenden von Clubs, individuellen Zontians oder Freunden von Zonta da ankommen, wo nachhaltige Hilfe gewährleistet ist.

In Kooperation mit internationalen Hilfsorganisationen wie UN women, UNICEF oder UNFPA und anderen internationalen NGOs (z.B. CARE) stellt ZIF jedes Jahr ca. 1 Million US Dollar für Projekte zur Verfügung, die Frauen und Mädchen auf unterschiedlichste Weise unterstützen. Beispielsweise sind dies Maßnahmen, die Zugang zu Bildung und Trainingsprogrammen ermöglichen, um höhere Einkommen und damit eine größere wirtschaftliche Unabhängigkeit zu erreichen.
Andere Projekte haben eine verbesserte und bezahlbare gesundheitliche Versorgung in unterentwickelten Gebieten zum Ziel oder unterstützen Frauen beim Wiederaufbau nach Kriegs- und Krisensituationen.
Selbstverständlich gehören auch gezielte Maßnahmen gegen institutionalisierte Gewalt an Frauen zu unseren Projekten (ZISVAW).

(aus: Union deutscher Zonta Clubs)